Fenster und Türen gehören unter Umständen zu den meist beanspruchten Bauteilen Ihrer Immobilie! Nahezu alle Beschlagshersteller empfehlen daher, die Beschlagsteile regelmäßig auf festen Sitz zu prüfen und Verschleiß zu kontrollieren. Befestigungsschrauben sind nachzuziehen, defekte Teile auszutauschen. Darüber hinaus wird empfohlen, jährlich folgende Wartungsarbeiten durchzuführen:


Alle beweglichen Teile und Verschlussstellen der Drehkippbeschläge (Fenster) sind zu fetten, wobei  nur solche Reinigungs- und Pflegemittel zu verwenden sind, die den Korrosionsschutz der Beschlagteile nicht beeinträchtigen.

Die Einstellarbeiten an den beschlägen - besonders im Bereich der Ecklager und der Scheren - sowie das Austauschen von Teilen und das Aus- und Einhängen der Öffnungsflügel sind von einem Fachbetrieb durchzuführen.

Bei einer Oberflächenbehandlung - z.B. beim Lackieren - der Fenster, Fenstertüren und Türen sind alle Beschlagteile von dieser Behandlung ausgeschlossen und auch gegen Verunreinigungen hierdurch zu schützen.

Der Anpressdruck zwischen dem Flügel und dem Rahmen des Fensters sollte kontrolliert und gfls. nachgestellt werden - dichte Fenster schonen zudem Ihren Geldbeutel.

Fazit: Wir empfehlen aus unserer Erfahrung die Wartung Ihrer Fenster und Türen

  • in gewerblich genutzten Räumen - spätestens alle 2 Jahre
  • in privat gentutzen Räumen - spätestens alle 3-4 Jahre


Gerne übernehmen wir diese Leistungen für Sie.

Unsere Partner

 

      

 

  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok